http://www.efkgmbh.de/

Sie befinden sich hier: Startseite »  »  » 


INHALTE

Modernisierung. Variante 2: Das Hypothekendarlehen

Ihre Immobilie ist bereits weitestgehend schuldenfrei? Dann können Sie das Objekt einfach neu beleihen, indem Sie ein Annuitätendarlehen aufnehmen.

Vorteil: Sie kommen in den Genuss eines zinsgünstigen Annuitätendarlehens. Ein solches Bauzinsdarlehen kosten deutlich weniger als ein klassischer Ratenkredit.

Der Nachteil: Das Darlehen muss – wie jedes Annuitätendarlehen – über eine Grundschuld abgesichert werden. Das verursacht nicht nur Aufwand, sondern Nebenkosten wie für den Notar oder das Grundbuch.

Empfehlenswert ist diese Finanzierungsform daher erst für größere Modernisierungsmaßnahmen mit einem Darlehensbetrag von mindestens 40.000 Euro.

zurück zur Übersicht

Aktuelle Informationen zur Modernisierung

Wofür gibt es Darlehen? Welche Pläne zur Umsetzung Ihres Kapitalbeschaffungs-/Modernisierungsvorhaben unterstützt werden und wie einfach es ist, Kapital zu erhalten, lesen Sie hier…
Wieviel kann man investieren? Wieviel bekomme ich für mein individuelles Vorhaben? Unsere Experten geben Antwort. So können Sie im Vorfeld schon planen, welche Anschaffungen Sie sich leisten können…
Variante 1: Das Modernisierungsdarlehen ohne Grundschuld
Nutzt mir gar ein einfacher grundschuldfreier Kredit für mein Vorhaben. Lesen Sie hier mehr und erfahren Sie, wann es sich richtig lohnt, auf diese Variante zurück zu greifen…
Variante 2: Das Hypothekendarlehen
Wann kommt es in Frage? Was sind die Vorteile? Lohnt es sich für Jeden? Hier erfahren Sie alles dazu…
Öffentliche Förderung durch KfW-Darlehen.
Nicht vergessen. Auch Vater Staat gibt was dazu! Haben Sie schon alles abgeprüft, was Ihnen zusteht? Hier erfahren Sie mehr…

Anfrage

Impressum | Disclaimer | Datenschutz
Zum Baufinanzierungsportal